Am Schanzl 192224, Amberg

2020/2021Wild LionsLöwen und IceDogs mit guten Leistungen

26. September 2020
Das erste Testspiel der Saison 2020/2021 gewann der ERSC Amberg mit 3:2 gegen den EV Pegnitz.

ERSC Amberg im Test gegen Pegnitz knapp die Nase vorn

Es hatte schon etwas Gespenstisches. Knapp 150 Zuschauer verloren sich im Eisstadion am Schanzl zum ersten Testspiel des ERSC Amberg gegen den EV Pegnitz. Es war aber durchaus unterhaltsam, was beide Teams nach knapp einer Woche intensiver Vorbereitung zeigten – und das Hygienekonzept der Löwenverantwortlichen überstand auch den ersten Härtetest.

Einen kleinen taktischen Vorteil hatte dabei Markus Hausner. Der Ex-Verteidiger des ERSC und Neu-Coach der Pegnitzer IceDogs hatte seinen Gegner schon etwas studieren können, denn die Pegnitzer trainieren ebenfalls im Schanzl-Stadion – unmittelbar nach den Löwen. Den ersten Torschützen des ERSC hatte er wohl nicht auf dem Zettel, ebenso wie die Zuschauer. Mario Strobel traf in der 8.Minute zum 1:0. Der 20-jährige aus dem Regensburger Nachwuchs trat mit einer Gastspielgenehmigung an, spielte zuletzt in der Regionalliga Nord bei Braunlage und konnte nicht nur wegen des Torerfolgs Akzente setzen. Auch der zweite „Gastspieler“ zeigte sich sehr engagiert, mit Max Deichstetter auch noch ein echter Amberger. Die Partie verlief danach sehr ausgeglichen, der eine oder andere Stockfehler auf beiden Seiten war sicherlich noch den kurzen aber sehr harten Trainingsleistungen geschuldet. Im Mittelabschnitt konnte dann Neuzugang Liam Blackburn auf 2:0 erhöhen. Bedingt durch einige Amberger Strafzeiten hatte Pegnitz dann etwas mehr vom Spiel, aber in dieser Phase überstand der ERSC auch eine doppelte Unterzahl unbeschadet. In der Schlussphase des Drittels gelang den IceDogs durch Michael Breyer doch noch der Anschlusstreffer. Der letzte Abschnitt verlief relativ unaufgeregt. Stefan Huber erhöhte für Amberg auf 3:1, Daniel Sonnenberg verkürzte in Überzahl nochmals für die Gäste in einer Partie, in der wohl beide Coaches mit dem Leistungsstand ihrer Teams zufrieden waren. (apg)

ERSC Amberg – EV Pegnitz 3:2 (1:0,1:1,1:1)
Tore: 1:0 (8.) Strobel (Blackburn, Schmitt/5-4), 2:0 (29.) Blackburn (Köbele, Koppitz), 2:1 (40.) Breyer (Navarra), 3:1 (48.) Huber (Krieger), 3:2 (53.) Sonnenberg (Holomek/5-4).
Strafen: Amberg 12, Pegnitz 4 Minuten
Schiedsrichter: Lajoje, Bösl, Bösl
Zuschauer: 150