Am Schanzl 192224, Amberg

2020/2021Wild LionsERSC-Doppeltest mit Zuschauern

24. September 2020
fo_20200924

Löwen gegen Pegnitz und Vilshofen

Nach gerade einmal einer Woche Eis-Training bestreitet Eishockey-Bayernligist ERSC Amberg an diesem Wochenende seine ersten beiden – und auch einzigen – Vorbereitungsspiele. Am Freitag, 20 Uhr, ist der EV Pegnitz zu Gast am Schanzl, am Sonntag (18:30) kommen die Wölfe aus Vilshofen – und bis zu 200 Zuschauer sind jeweils zugelassen.
Nach dem ersten Dauerkartenverkauf am vergangenen Mittwoch (mit knapp 80 abgesetzten Tickets) wird der Verein auch am heutigen Freitag von 17-19 Uhr und vor dem Sonntagsspiel zwischen 15-16 Uhr einen Verkauf für Saisontickets in der Geschäftsstelle im Stadionbereich durchführen. Die Verantwortlichen des ERSC weisen darauf hin, dass es während der Saison keine Öffnung der Abendkasse geben wird.

Zu den Vorbereitungsbegegungen: Die Pegnitzer werden diese Saison vom ehemaligen ERSC-Verteidiger Markus Hausner gecoacht und haben bereits zwei Tests absolviert. Dabei gelang ein überraschender 5:4-Erfolg in der Overtime beim Amberger Ligakonkurrenten ERV Schweinfurt. Weniger Aussagekraft hatte das danach folgende 9:4 gegen die Weidener U20-Vertretung. Sonntagsgegner ESC Vilshofen hat – wie Amberg – am Freitag seinen ersten Test, spielt dabei in Moosburg.
Für Löwen-Coach Dan Heilman sind das zwei wichtige Spiele, weil es auch die einzigen Möglichkeiten sind, seine Spieler und die zusammengestellten Blöcke vor Beginn der Bayernliga im Wettkampfmodus zu beobachten. Die Leistungen in den Trainingseinheiten stimmen jedenfalls schon positiv. (pa)