Am Schanzl 192224, Amberg

VereinERSC-Kader wächst kontinuierlich

7. Mai 2020
53_87

Stefan Huber und Marc Roth weiter im Löwen-Trikot / Freitag Maskenverkauf

(pa) Beim ERSC Amberg sind weitere Personalentscheidungen gefallen. Der sportliche Leiter des Eishockey-Bayernligisten, Chris Spanger, erhielt die Zusage von zwei Spielern, die erst vor der vergangenen Spielzeit zu den Löwen gestoßen waren, dabei keinerlei Eingewöhnungszeit benötigten und sich als echte Leistungsträger erwiesen.
Zum einen handelt es sich um Verteidiger Marc Roth. Der 22-jährige kam seinerzeit vom Oberligisten Höchstadter EC und überzeugte mit souveränen Auftritten. Defensiv stark und sehr konstant konnte Roth auch in der Offensive Akzente setzen, erzielte dabei selbst acht Treffer und bereitete sieben vor.
Zu einem echten Publikumsliebling entwickelte sich Stefan Huber. Der 32-jährige Regensburger kam über den EC Pfaffenhofen zum ERSC und gefiel durch seinen immensen Einsatz für das Team. Als Center leistete er wertvolles Forechecking, schonte weder sich noch den Gegner, stets mit fairen Mitteln. Neben seiner Defensivarbeit bereitete er auch 19 Treffer vor, war siebenmal selbst erfolgreich. Bei Trainer und Mitspielern genießt Huber gleichermaßen hohes Ansehen und ist ebenso wie Roth eine feste Größe bei den Löwen. „Wir sind froh, dass Marc und ‚Hubsi‘ weiter das ERSC-Trikot tragen. Sie spielen eine wichtige Rolle, gerade im Hinblick auf unsere Kompaktheit und mannschaftliche Stärke“, freut sich Spanger, der in enger Absprache mit Coach Dan Heilman eifrig am „Kaderbasteln“ ist.
Am Freitag, 8.Mai, setzt der ERSC seine Verkaufsaktion von Mund-/Nasenmasken mit dem Vereinslogo zum Preis von 8 € fort. Von 17 – 18.30 Uhr ist Frank Jacobi am Stadion-Container vor Ort, um die nützlichen Fan-Artikel für Groß und Klein anzubieten: „Wir haben weitere 250 Stück erhalten, davon sind bereits ungefähr 150 Vorbestellungen“, weist der Vize-Vorstand auf die bestehende Nachfrage hin.