Am Schanzl 192224, Amberg

2019/2020Wild LionsERSC verpflichtet Marc Hemmerich

25. Januar 2020
„The Hammer“ jetzt ein Löwe

Der ERSC Amberg hat auf die Verletzungsmisere in der Abwehr reagiert und für die weiteren Spiele der Bayernliga-Aufstiegsrunde eine namhafte Verstärkung verpflichten können. Mit dem 35-jährigen Marc Hemmerich hofft man bei den Löwen zusätzliche Erfahrung in der Defensive, aber auch für den Spielaufbau gewonnen zu haben. Wegen seiner knallharten Schlagschüsse von der blauen Linie hat sich der gebürtige Mannheimer auch den Beinamen „The Hammer“ eingehandelt.
Hemmerich begann das Eishockey in seiner Heimatstadt bei den Jungadlern als Stürmer, wurde aber bald zum Verteidiger umfunktioniert. In seinem sportlichen Lebenslauf stehen etliche Oberliga-Vereine, unter anderem Bayreuth, Klostersee, Mittelrhein, Landsberg, Kassel oder Essen. In knapp 200 Oberligabegegnungen kam er auf stattliche 142 Scorerpunkte – sehr respektabel für einen Abwehrspieler, allerdings auch auf eine große Anzahl von Strafzeiten. Außerdem sammelte er Erfahrungen in der 2.Liga der Slowakei und in Lettland. Eishockey-Fans aus Amberg kennen in vornehmlich aus seinen Aktivitäten in Bad Kissingen, wo er bis zum Rückzug der Wölfe Ende November vergangenen Jahres im Bayernligateam stand. Zuletzt hielt er sich bei den Baden Rhinos Hügelsheim in der Regionalliga Südwest fit. „Marc kann wichtig für uns werden. Er spielt sehr gute Pässe in die Tiefe und hat einen äußerst harten und präzisen Schlagschuss, was uns im Powerplay weiterhilft. Außerdem kann er auch mal ein Spiel beruhigen“, skizziert Chris Spanger kurz und knapp, was sich die Verantwortlichen beim ERSC von ihrem Neuzugang erwarten. Der sportliche Leiter der Löwen ging von einem Debüt des Verteidigers im Amberger Trikot bereits am Freitag beim Spiel in Haßfurt aus. (pa)